Was bedeutet Athletic-Training?

 

Athletic-Training in der Praxis

 

Im Gegensatz zu den bekannten konditionellen Eigenschaften der Kraft und der Ausdauer beschreibt die Athletik ein wesentlich komplexeres Bild der sportlichen Leistung.

 

Neben den beiden konditionellen Grundeigenschaften gehören auch die Beweglichkeit, die Koordinationsfähigkeit, die Schnelligkeit und die so genannte Agility zu den Kernfähigkeiten der Athletik. Je nach Sportart bilden unterschiedliche Anteile dieser Komponenten die sportartspezifische Athletik aus.

 

Ein wirkungsvolles Athletiktraining muss vor allem folgende Elemente beinhalten:

 

- Training der Rumpfstabilität

- Training mit Langhantel und freie Übungen statt isoliertes Maschinentraining

- Training von kompletten Bewegungen anstelle einzelner Muskeln

 

Die Vorteile, die sich aus den freien und komplexen Übungen für das Steigern Ihrer Leistung ergeben, sind sehr vielfältig. Trainieren Sie einzelne Muskeln nur isoliert an Maschinen, lernt Ihre Muskulatur auch nur in bestimmten Bewegungsmustern und aus speziellen Winkeln Kraft zu entfalten. Dabei fällt aber jegliche stabilisierende Muskulatur weg, die eine solche Bewegung normalerweise unterstützen müsste.

 

Wenn Sie z. B. die Übung „Butterfly“ für die Brustmuskulatur an einer Maschine ausführen, sind die Bewegungen sehr stark vorgegeben. Wenn Sie nun die Brustmuskulatur in Ihrer Sportart einsetzen, z. B. im Schwimmen, als Tennisspieler oder in einer Ballsportart wie Handball, sehen die Bewegungsabläufe aber wesentlich komplexer aus.

 

Bei einem seitlichen Spiel mit dem Tennisschläger sind unterschiedliche Bewegungsabläufe denkbar, abhängig z. B. von der Höhe des Balls. Wenn Sie also umfassende Verbesserungen für Ihre Sportart anstreben, sind freie Übungen für die Brust, wie z. B. „Fliegende einarmig am Kabelzug“ oder TRX-Übungen, besser geeignet.

Nur mit Trainingsarten, die auch koordinative Anpassungen erfordern, ermöglichen Sie eine Übertragung auf Ihre Hauptsportart. Isolierte Übungen sind meistens nur für Bodybuilder von Interesse, die so gezielt Muskelpartien aufbauen wollen.

Das Athletiktraining beinhaltet deshalb eher freie Übungen und solche mit speziellen Gerätschaften wie Gummiseilen, Medizinbällen und Turnringen.

 

01.06.2017

 

KURSE in PUCHHEIM

Unser Indoor-Kurs findet am Donnerstag um 19 Uhr im Fitnsspark Puchheim statt.

Outdoor trainieren wir dienstags und samstags/sonntags.

 

Das Functional Bootcamp richtet sich sowohl an fortgeschrittene Teilnehmer wie auch an Trainingsbeginner. Das Workout dauert 60 Minuten. Die Basis stellt das sogenannte HIIT-Trainings-Prinzip dar. Das High Intensity Intervall Training ist eines der besten Trainingsmethoden für Körperfettabbau und Muskelaufbau. Bei diesem Training werden kurze Intervalle mit hoher Intensität mit Intervallen geringerer Intensität oder Pause kombiniert.

Die Bootcamps werden mit dem eigenen Körpergewicht als Widerstand oder mit Zuhilfenahme von Kleingeräten wie TRX, Boxsack, Kettlebells, Medizinbällen und Ropes durchgeführt. Aber auch verschiedene Formen von Tubes, Widerstandsbändern und Gymnastikbällen kommen zum Einsatz.

Und das Wichtigste an der ganzen Sache: Es macht eine ganze Menge Spaß!

 

HIIT/ZIRKEL TRAINING

 

Alle interessierten Teilnehmer sind herzlichst zu einer Probestunde eingeladen.

 

Unser Training ist für alle Leistungsstufen geeignet und bietet neben jeder Menge Spaß sichtbare Erfolge und Fortschritte in kurzer Zeit.

 

Wir trainieren nach den neuesten trainingswissenschaftlichen Methoden.

 

Zum Einatz kommen:

- TRX

- Kettlebell

- Battle Ropes

- Lebert Equalizer

- Medizinbälle

- Sandbags

- Tubes und das eigene    

- Körpergewicht

 

 

Mehr dazu im Bereich Training.

Hier finden Sie uns

CrossOver - Functional & Athletic Training
Edelweißstraße 18

82179 Puchheim

 

Und ab zu unserer App! Der direkte Weg zu unserer App
Druckversion Druckversion | Sitemap
© CrossOver - Functional & Athletic Training